Fotobuch

Lange mit dem Gedanken gespielt, jetzt endlich mal in Angriff genommen und durchgeführt. Mein Fotobuch ist fertig und da!

Ich fotografiere teilweise viel und die Bilder landen entweder hier auf meiner Webseite oder bei Instagram und als “Bildschirmschoner” auf der Apple TV. Da kann man die Bilder gut anschauen, aber an der Wand oder in der Hand ist doch etwas anderes, weshalb ich schon lange mit dem Gedanken gespielt habe, mal ein hochwertiges Fotobuch zu machen.
Dank Corona war nun Zeit im Überfluss vorhanden. Nachdem die Entscheidung gefallen ist, dass ich die aktuellsten Fotos, die seit dem Frühjahr mit meinem 50 mm Objektiv entstanden sind, in einem Buch zusammenfassen möchte, ging es ans auswählen.
In den Fotografie Foren wird sehr häufig Saal Digital in Verbindung mit Fotobüchern und hochwertigen Abzügen verschiedenster Art (Poster, Alu-Verbund, Acrylglas etc.) erwähnt. Daher habe ich mir deren Webseite einmal genauer angeschaut und mich letztlich für sie entschieden, da ich das Gefühl hatte, dass sie meinem Anspruch von Qualität am ehesten entsprechen.
Die von Saal Digital angebotene SaalDesign Software zur Gestaltung des Fotobuch ließ sich problemlos auf meinem iMac installieren. In der Software wählt man das gewünschte Produkt aus, in meinem Fall ein Buch der Professional Line Serie im Format 30×21, und schon kann es mit dem Gestalten des Buches losgehen.
Ich empfand das Vorgehen als selbsterklärend und einfach. Die Fotos werden per Drag&Drop auf die Seiten gezogen, wo sie entweder automatisch oder manuell angeordnet werden können. Für die automatische Anordnung kann man auf jeder Seite unter verschiedensten Anordnungsvarianten wählen.
Neue Seiten oder überzählige Seiten lassen sich problemlos hinzufügen oder löschen. Der Entwurf kann immer wieder neu bearbeitet und geändert werden. Nach einer Woche war ich soweit zufrieden, dass ich das Projekt abgeschlossen und bestellt habe. Dann hieß es warten…
Deutlich schneller als angekündigt hielt ich das Buch in der Hand und war begeistert. Die Qualität des Buches und der einzelnen Bilder gefällt mir sehr gut. Ich hatte Bedenken, dass die Fotos auf Papier weniger strahlen und dunkler als auf einem Monitor werden, wo das Licht von hinten kommt. Die Bedenken haben sich als unnötig herausgestellt.
Das Buch fühlt sich gut an und ich nehme es immer wieder in die Hand und erfreue mich an meinen Fotos. Es wird nicht das letzte Buch gewesen sein

Als nächstes brauche ich aber erst ein paar Bilder für meine Wände 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.