Aşgabat – Hauptstadt von Turkmenistan

Aşgabat – Hauptstadt von Turkmenistan

Mitten in der Wüste befindet sich eine weiße Stadt mit prachtvollen und überdimensionierten Bauwerken, die mit Marmor aus Italien verkleidet sind. Die Hauptstadt Turkmenistans wirkt wie Las Vegas im sozialistischen Gewand.

Zwischen den “Plattenbauten” aus Marmor ragen immer wieder futuristische Gebäude auf. Nachts ist die Stadt hell erleuchtet und bunt illuminiert.

Alles erscheint unwirklich. Was sofort auffällt, ist die Leere. So gut wie keine Menschen oder Autos sind auf den Straßen unterwegs. Auf meinem kleinen Spaziergang konnte ich ungestört fotografieren, ohne dass mir Touristen durchs Bild liefen. Wie ich später erfahren habe, mag die Polizei Kameras gar nicht gerne. Aber zum Glück habe ich keine Polizei angetroffen.

Asgabat ist bisher die eindrucksvollste Stadt, die ich in meiner Zeit bei Lufthansa kennenlernen durfte. Das Land ist abgeschottet wie Nordkorea und ohne Einladung kommt man nicht so ohne Weiteres ins Land. Und auch wenn die Situation vor Ort für die Menschen alles andere als gut zu sein scheint, bin ich dankbar, die Möglichkeit gehabt zu haben, dorthin zu fliegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.